Martinsville 500 

 

Ladys and Gentlemen, start your engines... 

Ein Jahr ist schon fast wieder vergangen und wir können ein kleines Jubiläum feiern... am 14. Dezember findet in Martinsthal bei Wiesbaden die bereits 5. Auflage der schon legendären Martinsville 500 statt! DAS NASCAR-Event in der Mitte Deutschlands!

 

Und wie in jedem Jahr, so heißt es auch diesmal wieder: "Donnernde Stockcars, American Diner, Food & Drinks"... und die Mannen der IG Slotracing Wiesbaden rund um Dieter Jens und dazu meiner Person werden wieder versuchen, einen zünftigen Saisonabschluß zu zelebrieren. Am bewährten Modus der letzten beiden Jahre wird festgehalten... es wird also erneut der schnellste Allrounder auf Holz und Carrera gesucht.

 

Facts:


Reglement:  www.nascar124.de/ Es gilt natürlich ausschließlich das aktuelle Reglement.

Eine große Bitte haben wir, sie ist an die immer größer werdende Fraktion der GFK-Laminierer gerichtet: Bitte haltet Euch an die Richtlinie, das die ausgeschliffenen Laminate (also Radhäuser und Scheiben sind ausgeschnitten/-geschliffen, die äußeren Konturen sind fertig ausgearbeitet)  zwischen 38gr.  und 40gr. auf die Waage bringen müssen. Die Wandstärke des Laminats muß gleichmäßig sein.

Und als Info bzgl. der Bauteile eines NASCAR124: Als Tiefziehteile sind lediglich beim Revell-Dodge und den GFK-Kits die Scheiben und zusätzlich zu den erwähnten beim Revell-Pontiac GrandPrix ab 2001, Revell-Ford Taurus ab 2004 und den Revell Chevrolet Monte Carlo ab 2003 die Inletgrundplatte erlaubt. Letztere beginnt mit der Spritzwand und endet mit der Hutablage. Das Armaturenbrett, Überrollkäfig, Fahrerfigur, Sitz, Feuerlöscher etc. sind nicht in tiefgezogener Ausführung gestattet. 

Kurz und bündig: Lediglich zwei Baugruppen dürfen bzw. müssen (wenn laut Reglement vorgesehen) überhaupt aus tiefgezogenem Material bestehen: die Scheiben und die Grundplatte.

Veranstaltungsort: www.igslotracing-wiesbaden.de/

Startgeld:

  • 20€ 
  • Das Startgeld ist bitte bis Freitag, 8.November an folgende Bankverbindung zu entrichten:

          Sigrid Jens 
          Wiesbadener Volksbank  
          BLZ: 510 900 00  
          Ktnr: 4007409  
          "Martinsville 500+Name"
 

Freitag, 13.12.13:

  • Freies Training ab 16.00 Uhr bis 0.00 Uhr
     

Samstag, 14.12.13:

  • Raumöffnung und Beginn freies Training 9.00 Uhr, Ende freies Training 11.30Uhr
  • technische Abnahme ab 11.00 Uhr
  • Beginn Top-Qualifying 12.00 Uhr (eine Runde auf Zeit, gefahren auf einer noch zu wählenden Spur auf der Holzbahn)
  • Rennbeginn (ca.) 13.00 Uhr
  • Es wird auch in diesem Jahr auf beiden Bahnen der IGSR Wiesbaden gefahren. Da jeweils Fünfergruppen antreten werden, bleibt auf der Carrera-Bahn die Spur 6 frei.
  • Fahrzeit je Bahn 5x7min, also 70min Gesamt. Modusbedingt erfolgt kein Regrouping. Der Pole-Setter hat das Recht der Bahnwahl (Holz oder Carrera), die Einteilung der Startspuren erfolgt chronologisch
  • Jegliche Set-Up-Änderungen hinsichtlich der unterschiedlichen Bahnen sind nur innerhalb der Fahrzeit gestattet.
  • Es sind auf beiden Bahnen ausschließlich Moosgummi-Reifen gestattet.

Selbstverständlich wird  auch 2013 wieder beim "Best of Show" das schönste Fahrzeug ermittelt. Die bisherigen Pokale gingen alle an zwei Slotter aus dem schwäbischen... das nur als Motivation! 

 

Zwecks besserer Planung bitten wir um eine kurze Anmeldung mit Angabe des voraussichtlichen Einsatzfahrzeugs (Typ, Startnummer, Sponsor). Dazu bitte das Anmeldeformular verwenden.

Wir würden uns sehr darüber freuen, auch zum Jubiläumsrennen wieder ein großartiges Starterfeld begrüßen zu dürfen. 

Dieter und Frank